Lesen, lesen, lesen – und darüber berichten

Bücher haben ihr eigenes Schicksal

Bücher öffnen neue Welten – herrliche Beschäftigung abends, tagsüber bei Dauerregen, unterwegs im Zug, zwischendurch im Hotel.

Aber was wäre das Lesen ohne Berichte über das Lesen. Der Austausch über das Gelesene macht ja erst das Gespräch aus, ohne das wohl kein Autor auskommt. Hier sammelt sich viel Begeisterung an, Hinweise auf gefundene Schätze, sprachliche Trouvaillen – nebst Ärger, Lesefrust, Unverständnis und Ablehnung.

Dafür führen wir unser Blog Buchzeichen, und auf dem grossen Literaturmarkt finden Sie weitere Rezensionen aus unserer Hand, zu finden mit Suche nach Ronald Roggen. Fügen Sie doch einen Kommentar hinzu, wenn Sie das betreffende Buch selber auch gelesen haben!

Und: Unsererseits steckt ein erster Roman in der Pipeline!

This entry was posted in Blog and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>